HOCH YBRIG: Die Kantonspolizisten gingen auf die Skipiste

Der schnellste Schwyzer Polizist auf Skis ist ein Verkehrsinstruktor. Edgar Holdener konnte seinen Titel beim Skirennen auf dem Hoch Ybrig verteidigen. Die schnellste Schwyzer Polizistin heisst Barbara Volk. Sie gewann gleich bei der ersten Teilnahme am traditionellen Skirennen.

Drucken
Teilen

39 Polizisten, die sich vom Tagesgeschäft mit Diebstählen und Verkehrsunfällen lösen konnten, trafen sich am letzten Freitag bei sehr guten Wetter- und Pistenverhältnissen auf dem Hoch Ybrig zum Skifahren, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Geschäftsführer Wendelin Keller setzte als Vorfahrer eine schnelle Spur durch die 22 Tore der Grotzenpiste. Nur gerade fünf Fahrern gelang es seine Zeit zu unterbieten.

Bei den Männern konnte Edgar Holdener seinen Siegen einen weiteren hinzufügen. Der Innerschwyzer Roland Diethelm wurde Zweiter, gefolgt vom Einheimischen René Reichmuth. Im elften Rang und damit als beste Frau klassierte sich Barbara Volk vom Hauptposten Einsiedeln, gefolgt von Simone Reichmuth und Monika Bürgler. Ehrenvoll, wenn auch nicht in den vordersten Rängen, klassierte sich Landammann Alois Christen.

Die beiden Sieger des Skirennens konnten einen Pokal entgegennehmen, die vier letzten als Ansporn eine vom Hoch Ybrig gespendete Tageskarte.

scd

HINWEIS
Aus der Rangliste: 1. Holdener Edgar 36.93, 2. Diethelm Roland, 37.32, 3. Reichmuth René 38.37, 4. Suter Bruno 38.39, 5. Müller Adrian 38.46, 6. Gerig Bruno 39.12, 11. Volk Barbara 40.46 beste Dame, 13. Reichmuth Simone 41.05 2. Dame, 15. Bürgler Monika 41.56 3. Dame