HOTELLERIE: Die Preise kommen ins Rutschen

Das Sommergeschäft läuft für die grossen Hotels harzig an. Mit Pauschalen und Preissenkungen wollen sie Gäste anlocken. Nötig sind auch Sparmassnahmen.

Drucken
Teilen
Eine Servisfachfrau im Hotel Schweizerhof in Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Eine Servisfachfrau im Hotel Schweizerhof in Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Im April und Mai sollten eigentlich Tausende Inder kommen. Danach die Chinesen, Japaner und Koreaner. Doch in diesem Jahr ist das anders. Nach einem guten Winter harzen die Buchungen für die warme Jahreszeit. Die grosse Verunsicherung von Konsumenten weltweit führt zu einem sehr kurzfristigen Buchungsverhalten.

Von kurzfristigen Vergünstigungen, vor allem unter der Woche, dürften Gäste des Engelberger «Terrace» aus profitieren. Das Luzerner Vierstern-Hotel Montana setzt ebenfalls auf Rabatte. Im Parkhotel Weggis hingegen werden statt tieferer Preise zusätzliche Angebote offeriert.  

Der drohende Gästeeinbruch zwingt die Hoteliers auch zu handfesten Sparmassnahmen. Im Art-Deco-Hotel Montana werden natürliche Abgänge von Mitarbeitenden nicht ersetzt. Auch das Parkhotel Weggis spart mittels Job-Rotation mit dem Schwesterbetrieb Posthotel Personalkosten.

Robert Wildi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.