HURDEN: In einer Stunde hat es zwei Mal gekracht

Auf der Seedammstrasse in Hurden ist es am Donnerstag gleich zwei Mal in einer Stunde zu einer Auffahrkollision gekommen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild) (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

(Symbolbild) (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

Kurz vor 15 Uhr musste ein Autolenker auf der Seedammstrasse in Hurden verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte heftig mit dem stehenden Auto. Ein weiterer Autofahrer konnte rechtzeitig anhalten. Der nach ihm fahrende Autolenker jedoch nicht – er fuhr auf das stehende Auto auf und schob dieses in das vor ihm stehende Unfallauto.

Der 39-jährige Lenker des dritten Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Eine Stunde später fuhr ein Lieferwagenfahrer aufgrund mangelnder Aufmerksamkeit auf eine stehende Kolonne auf. Dabei schob er zwei vor ihm stehende Autos ineinander. Sowohl der 24-jährige Unfallverursacher, als auch die 31- und 67-jährigen Fahrer der anderen Autos gingen zur Kontrolle zum Hausarzt.
 

pd/nop