Ibach: Ein 50 Meter hoher Siloturm

Für die grosse Fernheizanlage im Wintersried gibt es neue Ausbaupläne. Geplant ist auch ein 50 Meter hohes Heisswassersilo.

Drucken
Teilen
Das Computerbild der Agro Energie AG zeigt den runden Turm im Wintersried. (Bild: pd)

Das Computerbild der Agro Energie AG zeigt den runden Turm im Wintersried. (Bild: pd)

Das Projekt wurde am Freitag über die Genossame Schwyz bekannt. «Als nächster Schritt ist die Erstellung eines grossen Warmwasserspeichers geplant», steht im neuen Verwaltungsbericht der Genossame Schwyz, einer Mitaktionärin der Agro Energie Schwyz AG. Ihr Verwaltungsratspräsident Baptist Reichmuth bestätigt: «Wir planen im Wintersried ein Speichersilo, es wird gegen 50 Meter hoch und etwa halb so breit.» 

Der neue Siloturm soll südlich der heutigen Gasspeicherkuppeln beim Areal der Fernheizanlage der Agro Energie AG aufgestellt werden.

Volksabstimmung notwendig

Die Gemeinde Schwyz hat vor Jahren für die grosse Biogas- und Fernheizzentrale der Agro Energie AG im Wintersried eine spezielle Zone geschaffen. Das dazugehörige Baureglement lässt in dieser Zone nur Bauten bis zu einer Höhe von 20 Metern zu. Darum ist eine Änderung von Zonenplan und Baureglements der Gemeinde notwendig. Der Schwyzer Gemeindeschreiber Bruno Marty bestätigt den Eingang eines entsprechenden Gesuchs. Jetzt beuge sich zunächst eine Kommission des Gemeinderats darüber, später werde eine öffentliche Planauflage und eine Vorprüfung der kantonalen Instanzen notwendig. «Die dazu notwendige Volksabstimmung kann im optimalsten Fall noch in diesem Jahr stattfinden», sagt Marty.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.