IBACH: Nur noch eine Brücke für Personenwagen

Die hintere Muotabrücke in Ibach wurde zwar erneuert. Trotzdem bleibt ihre Tragkraft begrenzt.

Drucken
Teilen
Norbert Betschart von der Schwyzer Bezirksverwaltung entfernt ein Absperrband an der hinteren Muotabrücke. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Norbert Betschart von der Schwyzer Bezirksverwaltung entfernt ein Absperrband an der hinteren Muotabrücke. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Bereits im vergangenen Januar war die Gewichtsbeschränkung an der hinteren Muotabrücke in Ibach ein Thema. Bei der in den Jahren 1911 und 1912 gebaute Bogenbrücke beim Ibächler Restaurant Rose wurden Signaltafeln montiert, welche das höchstzulässige Gewicht auf 3,5 Tonnen beschränkten. Zuvor fuhren regelmässig auch Lastwagen über die Brücke, es waren früher Lasten bis 18 Tonnen zugelassen.

Der Bezirk Schwyz liess die Brücke umfassend erneuern. Gestern wurde sie wieder freigegeben. Der Kostenvoranschlag für die Instandsetzungsmassnahmen lag bei 400'000 Franken. Die Bogenbrücke aus Beton erhielt nebst einer neuen Fahrbahnplatte auch ein neues Geländer. Zur Beschränkung auf nur noch 3,5 Tonnen Gewicht sagte Ingenieur Max Birchler: «Der Umweg über die vordere Muotabrücke ist für Lastwagen zumutbar.» Die hintere Brücke verbindet in Hinteribach die Asetstrasse und die Landsgemeindestrasse, beides sind Bezirksstrassen.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.