Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

IBACH/KANADA: Marco Büeler bereit für Evakuation

Der Ibächler Marco Büeler muss sich noch immer Sorgen machen um das Schicksal seines Resorts am Sheridan Lake im Westen Kanadas. Die Gäste sind weggebracht worden. Auch die Familie hat die Koffer gepackt und sich für das schlimmste Szenario gerüstet.
Gespenstischer Anblick: Der Waldbrand rückt immer näher. (Bild: Marco Büeler)

Gespenstischer Anblick: Der Waldbrand rückt immer näher. (Bild: Marco Büeler)

Marco Büelers Loon Bay Resort am Sheridan Lake ist akut von einem riesigen Waldbrand bedroht ( wir berichteten ). Der gebürtige Ibächler hat sich am Freitag auf Facebook mit einem Update gemeldet. Er publizierte ein furchteinflössendes Foto des Sheridan Lake, im Hintergrund die brennenden Wälder.

«Die Situation wird wieder schlimmer», schreibt Marco Büeler. Das Resort bleibt sicher bis Montag zu. Die Büelers bleiben. Aber: «Wir haben unsere Sachen gepackt und sind bereit.» Die Hauptstrasse, der Highway 24, ist befahrbar, die Feuerlinie liegt aktuell vier Kilometer südlich.

Sollte der Aufruf zur Evakuation kommen, müsste man das Gebiet innert Stunden verlassen. Bislang ist nur die Südseite des Sees durch behördliche Anordnung geräumt worden. Ein Youtube-Video zeigt, wie die Löschflugzeuge Wasser aus dem Sheridan Lake schöpfen, um das Feuer von oben zu bekämpfen.


Marco Büeler berichtet von Westwind-Prognosen der Meteorologen, gefolgt von Südwind am Wochenende. Das brächte die Flammen direkt in Richtung Loon Bay Resort. Marco Büeler versucht, optimistisch zu bleiben: «Das Positive an der schlechten Situation ist, dass wir doch noch gut durch den See geschützt sind.» gh

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.