Ibergereggstrasse während 2 Wochen blockiert

Auf der Ibergereggstrasse zwischen Windstock und Chaisten werden 1100 Kubikmeter Fels abgetragen. Es kommt zu Behinderungen.

Drucken
Teilen
Dieser Fels muss weg. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Dieser Fels muss weg. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Arbeiten an der Ibergereggstrasse (Archivbild Neue LZ)

Arbeiten an der Ibergereggstrasse (Archivbild Neue LZ)

Anfangs April 2012 sind die Bauarbeiten für die Erneuerung der Ibergereggstrasse im Abschnitt Windstock bis Chaisten gestartet worden. Bereits konnten über 120 Meter der talseitigen, neuen Stützmauer erstellt werden.

Ab dem 9. Juli werden rund 1100 Kubikmeter Fels im Bereich Chaisten abgetragen, wie das Baudepartement des Kantons Schwyz in einer Mitteilung schreibt. Damit der Fels innerhalb von zwei Wochen abgebaut und abtransportiert werden kann, wird die beauftragte Firma im Zwei- und Dreischichtbetrieb und auch über das Wochenende arbeiten. Deshalb ist sowohl abends wie auch während der Nacht mit Lärmimmissionen zu rechnen. Im gleichen Zeitrahmen werden auch Teile der Strassenkofferung ersetzt sowie Strassenbeläge eingebaut.

Belagsarbeiten auf der Ibergereggstrasse in Rickenbach. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Belagsarbeiten auf der Ibergereggstrasse in Rickenbach. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Infolge des Felsabbaus ist es unumgänglich, die Ibergereggstrasse im Abschnitt Windstock bis Meinradsrank ab Montag 9. Juli bis voraussichtlich 20. Juli für jeglichen Verkehr rund um die Uhr und über das Wochenende vom 14./15. Juli zu sperren. In der gleichen Zeit wird auch der Busbetrieb Schwyz - Oberiberg eingestellt.

pd/rem