Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ILLGAU: Tod einer 19-Jährigen – keine Dritteinwirkung

Nach aktuellem Ermittlungsstand kann beim Tod einer 19-Jährigen eine Dritteinwirkung ausgeschlossen werden.

Wie die Polizei und das Verhöramt des Kantons Schwyz mitteilen, könne aufgrund der Ermittlungen eine Dritteinwirkung ausgeschlossen werden. Weitere Informationen seien aus Rücksicht auf die Angehörigen nicht möglich. Vermutlich sei es ein Unfall, wie Kapo-Sprecher Florian Grossmann im «Blick» zitiert wird.

Die 19-Jährige wurde am Montagmittag am Fusse einer 75 Meter hohen Felswand in Illgau tot aufgefunden.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.