IMMENSEE: Lebhafte Nacht der Blechbläser in Immensee

Die Musikgesellschaft Immensee feierte ihren 100. Geburtstag mit der ersten Brassnight. Als Gäst spielte die Brass Band Musikverein Ibach.

Drucken
Teilen
Reto Bundi der MGI beim Posaunensolo im Stück «Blue Bells of Scotland». (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Reto Bundi der MGI beim Posaunensolo im Stück «Blue Bells of Scotland». (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Stolze 100 Jahre hat die Musikgesellschaft Immensee (MGI) nun schon auf dem Buckel. Anlass genug dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Die Brassnight am Samstag war die erste von verschiedenen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr. Als Gäste traten die Brass Band Musikverein Ibach an.

Dirigent der MGI Dieter Gautschi: «Wir probten seit Januar intensiv für diesen Anlass gezielt auch anspruchsvollere Stücke. Speziell an diesem freundschaftlichen Konzert ist die Nähe zum Publikum, das uns nicht wie gewohnt auf der Bühne sieht sondern direkt vor sich.» Durchs Programm führte Megy Imhof humorvoll und mit treffenden wie bildlichen Ansagen. Nach einer 30-minütigen Erholungspause durften die Ibächler Gäste der Brass Band Musikverein Ibach und Dirigent Paul Gisler antreten. Auch die Ibächler überzeugten mit einem abwechslungsreichen Programm.

Michael Stalder

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Monta in der Neuen Schwyzer Zeitung.