IMMENSEE: Zentralschweiz-Kalender für China

Der Schwyzer Bildkalender-Herstellerin Calendaria AG hat einen aussergewöhnlichen Auftrag erhalten. Sie produziert das offizielle Geschenk des «House of Switzerland» für die Olympischen Sommerspiele in Peking 2008.

Drucken
Teilen
Calendaria-Mitarbeiter Guido Leutwiler bei der Produktion eines Kalenders. (Bild André Albrecht/Neue LZ)

Calendaria-Mitarbeiter Guido Leutwiler bei der Produktion eines Kalenders. (Bild André Albrecht/Neue LZ)

Der Entscheid für diesen Auftrag wurde laut Edwin Rudolf, Vizepräsident des Verwaltungsrates von Luzern Tourismus und Projektleiter Luzern Beijing 2008, nach diversen Abklärungen getroffen. «Unsere Umfrage bei China-Experten und Unternehmen, die in China tätig sind, hat ergeben: Bildkalender mit schönen Landschaftsbildern sind in China ein 'Renner'», erklärt Rudolf. Rasch hättem auch die Partner für diese Idee gewonnen werden können, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Das Produkt umfasst 17 Monatsblätter von August 2008 bis Dezember 2009. Die Aufnahmen von Luzern und der Zentralschweiz wurden sorgfältig in Abstimmung mit Luzern Tourismus ausgewählt. Der Kalender ist in englischer und chinesischer Sprache getextet und enthält auf den Rückseiten Informationen und Bilder zu den Expo-Partnern im «House of Switzerland 2008, China».

Mitte Juli werden die 5000 Exemplare des Luzerner Bildkalenders per Seefracht in China ankommen. Vor und während der Olympischen Sommerspiele, welche vom 8. bis zum 24. August 2008 dauern, wird das offizielle Schweizer Gästehaus die Kalender an auserwählte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft überreicht.

scd