INGENBOHL-BRUNNEN: Bald gibt es wieder Fussgängerstreifen

Die Brunner verlangten, dass im Dorfzentrum wieder Fussgängerstreifen hinkommen. Diesem Wunsch wird entsprochen – zumindest teilweise und vorübergehend.

Merken
Drucken
Teilen
Damit die Fussgänger im Brunner Dorfzentrum besser über die Strasse kommen, wird beim Ochsenplatz ein Fussgängerstreifen gemacht. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Damit die Fussgänger im Brunner Dorfzentrum besser über die Strasse kommen, wird beim Ochsenplatz ein Fussgängerstreifen gemacht. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Ohne die Fussgängerstreifen auf der Bahnhofstrasse, mitten durch den Dorfkern von Brunnen, fühlen sich die Bewohner unsicher. Deshalb wurde an der Gemeindeversammlung vom 14. Dezember 2009 dem Antrag einer Stimmbürgerin zugestimmt, dass auf der Kantonsstrasse trotz Tempo 30 wieder Fussgängerstreifen anzubringen seien.

Ende Juni wird beim Ochsenplatz wieder ein Fussgängerstreifen platziert – zumindest bis voraussichtlich im Frühjahr 2015 die Sanierungsarbeiten des Mositunnels abgeschlossen sein werden. «Danach wollen wir die Situation neu beurteilen», sagt Helmuth Küttel, Sachbearbeiter Tiefbau der Gemeinde Ingenbohl. Auf einen Fussgängerstreifen bei der Dorfkapelle wurde verzichtet.

Während der Sanierung des Mositunnels muss im Dorfkern mit einem massiv höheren Verkehrsaufkommen gerechnet werden.

Daniela Bellandi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.