INGENBOHL: Im Dauerstress: Hier steht neu der Axen-Blitzer

Kleine Züglete, grosse Wirkung: Der Blitzkasten beim Mosi-Tunnel steht jetzt etwas weiter nördlich und auf der anderen Seite. Und plötzlich hagelt es Bussen.

Drucken
Teilen
Der Blechpolizist steht, gut getarnt, hinter der Signalisation. Rechts im Bild das Mosi-Nordportal. (Bild: Geri Holdener)

Der Blechpolizist steht, gut getarnt, hinter der Signalisation. Rechts im Bild das Mosi-Nordportal. (Bild: Geri Holdener)

Laut einem Bericht im «Blick» blitze der Kasten nun fast im Minutentakt. Am neuen Standort, etwa 150 Meter nach dem Nordportal des Mosi-Tunnels (Fahrtrichtung Nord), gilt aktuell Tempo 60. Baustelle. Vorher stand der Blechpolizist unmittelbar vor dem Nord-Portal und in Fahrtrichtung Süd.

Allerdings müssen sich die Autofahrer, die am neuen Standort übrigens in beiden Richtungen kontrolliert werden, selbst an der Nase nehmen. Eine Tafel weist auf der A4 auf die Tempomessung hin, im Tunnel leuchten die Ampeln zur Warnung gelb. Es geht letztlich um die Sicherheit der Bauarbeiter. Laut «Blick» vermutet die Kapo Schwyz die Unaufmerksamkeit der Autofahrer als Grund, dass es jetzt so fleissig blitzt.

g