Innert 24 Stunden fünf Töfffahrer verunfallt

Am Wochenende sind im Kanton Schwyz gleich fünf Motorradfahrer verunfallt. Vier Personen wurden verletzt.

Drucken
Teilen

Am Sonntag fuhren am Mittag zwei Motorräder von Biberbrugg in Richtung Raten. Kurz vor der Kantonsgrenze stürzte der vordere Motorradfahrer, weil er eine Bodenunebenheit übersehen hatte. Die nachfolgende Töfffahrerin kollidierte mit dem vorderen Fahrzeug und stürzte ebenfalls, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz. Die beiden 49.jährigen Lenker zogen sich mittelschwere Verletzungen zu.

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Eisenburgstrasse in Siebnen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad. Eine Autofahrerin gewährte beim Abbiegen nach links einem entgegenkommenden Töff den Vortritt nicht. Die Mitfahrerin auf dem Motorrad zog sich beim Unfall eine Handverletzung zu.

Bereits am späteren Samstagnachmittag fuhr ein 21-jähriger Töfflenker im stockenden Verkehr über den Seedamm in Richtung Rapperswil. Nach Hurden liess er sich von einer Flugvorführung ablenken, was zu einer Auffahrkollision führte. Es entstand laut Mitteilung mittlerer Sachschaden.

Am Samstagabend um 22 Uhr fuhr ein 44-jähriger Töfflenker vom Schnabelsberg gegen Bennau hinunter. Dabei verpasste er eine leichte Rechtskurve und prallte trotz Bremsversuch gegen das ansteigende Strassenbord auf der linken Strassenseite. Zum Unfall, bei dem der Lenker verletzt wurde, dürfte gemäss Polizeiangaben Alkohol beigetragen haben.

 pd/zim