INNERTHAL: Autofahrer fuhr in Wägitalersee

Der Mann, der in der Nacht auf Samstag mit seinem Auto in den Wägitalersee geriet, konnte sich noch in Sicherheit bringen, bevor das Auto versank.

Merken
Drucken
Teilen
Fachkräfte bei der Bergung des Autos aus dem See. (Bild pd)

Fachkräfte bei der Bergung des Autos aus dem See. (Bild pd)

Am Freitagabend ist ein Autofahrer gegen 23:30 Uhr im Innerthal in Richtung Vorderthal gefahren. Auf Höhe «Sännegg» habe er die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren uns sei links ca. 50 m über das angrenzende Wiesland gefahren und habe schliesslich seinen Ausritt im Wägitalersee beendet, schreibt die Schwyzer Polizei.

Dem 45-Jährigen gelang es, sich selbst unverletzt aus dem Auto zu befreien, bevor es versank. Dem Mann wurde der Führerausweis noch vor Ort abgenommen.

Am Samstagmorgen konnten Taucher der Kantonspolizei Schwyz das Fahrzeug in einer Tiefe von rund sechs Metern auf dem Dach liegend auffinden. Zusammen mit einer Bergungsfirma wurde der Wagen am frühen Nachmittag geborgen. Ein Ausbreiten, des bei der Bergung auslaufenden Benzins und Öls, wurde durch die Ölwehr mit Ölsperren verhindert. Die Schadstoffe wurden fachmännisch gebunden und entsorgt.

kst