INSEL SCHWANAU: Heliflüge statt Schiffstransporte für die Insel

Noch herrscht Ruhe auf der Insel Schwanau im Lauerzersee. Doch schon bald geht es los mit den Bauarbeiten rund ums nationale Schutzobjekt.

Drucken
Teilen
Die Insel Schwanau im Februar 2009. (Bild Andrea Schelbert/Neue SZ)

Die Insel Schwanau im Februar 2009. (Bild Andrea Schelbert/Neue SZ)

Nächste Woche beginnen die ersten Sanierungsarbeiten an der Inselanlage Schwanau. Die gesamte Sanierung soll bis Spätherbst zu Ende sein. Die Umgestaltung der Inselanlage sieht einige bauliche Veränderungen vor und der Zugang zur Insel wird rollstuhlgängig.

«Die Projektierung zeigt, dass nach heutigen Erkenntnissen der vom Kantonsrat genehmigte Verpflichtungskredit von 4,7 Millionen Franken eingehalten werden kann», so Regierungsrat Lorenz Bösch, Vorsteher des kantonalen Baudepartements Schwyz.

Während der ganzen Sanierung bleibt nicht nur die Insel selbst, sondern auch der Parkplatz gesperrt. Dieser dient der Bauinstallation und als Umschlagsplatz. Das Baumaterial gelange via Helikopter auf die Insel. «Wir haben uns das lange überlegt und sind zum Schluss gekommen, dass gezielte Helikopterflüge am einfachsten und präzisesten sind», so Bösch.

Irene Infanger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.