JAGD: Hochwildjagdsaison im Kanton Schwyz zu Ende

Die diesjährige Hochwildjagd im Kanton Schwyz ist vorbei. Im Riemenstaldnertal und im Gebiet der Rigi sind aber noch nachträgliche Eingriffe notwendig.

Merken
Drucken
Teilen
Symbolbild Neue LZ.

Symbolbild Neue LZ.

Der Kanton Schwyz kann insgesamt auf eine erfolgreiche Hochwildjagd zurückblicken. 427 Jäger waren im Einsatz. Es wurden 164 Hirsche (Vorjahr 146) und 401 (Vorjahr 414) Gämse geschossen. Damit wurden die kantonalen Vorlagen grösstenteils erreicht, wie der Kanton Schwyz in einer Medienmitteilung schreibt.

Wildhüter haben noch Arbeit
In einigen Gebieten wurden die Vorgaben jedoch nicht erfüllt. Im Riemenstaldnertal wurden nicht genug Hirsche, im Gebiet der Rigi nicht genug Gämse erlegt. Nun werden die fehlenden Abschüsse nachträglich mit gezielten Eingriffen durch die Wildhüter durchgeführt.

pd/das