Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JAGD: Schwyzer Jäger erlegten mehr Tiere als im Vorjahr

Die Schwyzer Jäger haben bei der diesjährigen Hochwildjagd mehr Tiere zur Strecke gebracht als im Vorjahr. Trotzdem wurde eine kantonale Vorgabe nicht erfüllt.
Ein Jäger zieht seine Munition aus der Halterung. (Symbolbild Keystone)

Ein Jäger zieht seine Munition aus der Halterung. (Symbolbild Keystone)

Die Schwyzer Jäger erlegten 305 (Vorjahr: 266) Stück Rotwild, 283 (314) Gämsen und 32 (25) Murmeltiere. Insgesamt waren 427 (420) Jäger auf der Pirsch.

Die diesjährige Hochwildjagd sei erfolgreich und unfallfrei verlaufen, teilte das Schwyzer Umweltdepartement am Donnerstag mit. Bei der Rotwildjagd seien die kantonalen Vorgaben um 15 Tiere oder 4,5 Prozent knapp verfehlt worden. sda/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.