Jeder fünfte Autofahrer zu schnell unterwegs

Die Kantonspolizei Schwyz hat bei Siebnen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Der schnellste Fahrer raste mit 166 km/h an der Messstelle vorbei.

Drucken
Teilen
105 Verkehrsteilnehmer werden gebüsst. (Symbolbild Neue LZ)

105 Verkehrsteilnehmer werden gebüsst. (Symbolbild Neue LZ)

Am Dienstagvormittag, 18. Januar, hat die Kantonspolizei Schwyz auf der Autobahn A4 zwischen Goldau und Schwyz während zweieinhalb Stunden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Jedes fünfte Fahrzeug passierte die Messstelle zu schnell. 105 Fahrzeiglenker müssen gebüsst werden. Der schnellste Fahrer wurde gar mit 166 km/h gemessen. Erlaubt wären an dieser Stelle 120 km/h. Er wird an die Staatsanwaltschaft Innerschwyz verzeigt, wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Medienmitteilung schreibt.

pd/das