Judith Übersax kandidiert für SVP-Vizepräsidium

Die abtretende Präsidentin der Schwyzer SVP, Judith Übersax, kandidiert für das Vizepräsidium der nationalen Partei. Sie sei von «verschiedenen Leuten» angefragt worden und habe sich daraufhin zur Kandidatur entschlossen, sagte die 47-Jährige auf Anfrage.

Drucken
Teilen
Judith Übersax kandidiert für das SVP-Vizepräsidium. (Bild: Archiv/Neue SZ)

Judith Übersax kandidiert für das SVP-Vizepräsidium. (Bild: Archiv/Neue SZ)

Es sei wichtig, dass die Innerschweiz als «SVP-Hochburg» in der Parteileitung vertreten sei, sagte Übersax zu einem entsprechenden Bericht in der «SonntagsZeitung» weiter.

Im fünfköpfigen Vizepräsidium sind bei der Delegiertenversammlung vom 5. Mai die Sitze des neuen SVP-Fraktionschefs Adrian Amstutz (BE) und jener von Yvan Perrin (NE) neu zu besetzen. Übersax wäre neben der Berner Nationalrätin Nadja Pieren die zweite Frau in der Parteileitung.

Übersax sagt von sich selber, sie sei «bestens vernetzt». Die Kauffrau setzt sich gemäss ihrer Webseite für die «konsequente Ausschaffung krimineller Ausländer» und den «Schutz der christlichen Kultur» ein. Bei den Nationalratswahlen im letzten Jahr holte Übersax die wenigsten Stimmen auf der SVP-Liste und verpasste die Wahl in die Grosse Kammer.

Neben einem Sitz in der Parteileitung strebt Übersax ausserdem das Präsidium der SVP Frauen Schweiz an. Die Wahl findet ebenfalls am 5. Mai statt.

sda