Jugendlicher bei Töffunfall schwer verletzt

Ein 16-jähriger Töfffahrer ist auf der Schwyzerstrasse in Brunnen gestürzt. Dabei hat er sich sehr schwere Verletzungen zugezogen.

Drucken
Teilen
Kurz nach der Autobahnunterführung (roter Kreis) kam der jugendliche Töfffahrer zu Sturz. (Bild: map.search.ch)

Kurz nach der Autobahnunterführung (roter Kreis) kam der jugendliche Töfffahrer zu Sturz. (Bild: map.search.ch)

Der 16-jährige Jugendliche fuhr am Montag um 2 Uhr mit seinem auf 75 km/h limitierten Kleinmotorrad auf der Schwyzerstrasse von Brunnen in Richtung Ibach. Rund 100 Meter nach der Autobahnunterführung verlor er aus bislang nicht geklärten Gründen die Kontrolle über seinen Töff. Er kollidierte in der Folge mit dem rechtsseitigen Randstein und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen im Kopf- und Brustbereich zu, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Der Verletzte wurde auf der Unfallstelle durch den Rettungsdienst und den Notarzt erstversorgt und anschliessend mit einem Hubschrauber der Rega in ein Zentrumsspital überflogen.

Am Motorrad entstand laut Polizeiangaben massiver Sachschaden. Für die Versorgung des Verletzten und für die polizeiliche Tatbestandsaufnahme musste die Schwyzerstrasse im Unfallbereich bis um 5 Uhr vollständig gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Neben zum zuständigen Staatsanwalt und den Polizei- und Sanitätskräften stand auch die Feuerwehr Ingenbohl-Brunnen mit zehn Personen für die Beleuchtung der Unfallstelle sowie für die Verkehrslenkung im Einsatz.

pd/zim