KANTON: Auf Schulwegen fahren viele zu schnell

Die Schwyzer Polizei hat Geschwindig­keitskontrollen im Bereich von Schul­wegen durchgeführt. Mit einer ernüchternden Bilanz.

Drucken
Teilen
Fahrzeugkontrollen auf dem Schulweg. (Symbolbild Guido Röösli/Neue LZ)

Fahrzeugkontrollen auf dem Schulweg. (Symbolbild Guido Röösli/Neue LZ)

Kontrolliert wurden am Dienstag rund 64 Fahrzeuge auf der Muotastrasse in Ibach. «Jedes fünfte Auto fuhr zu schnell», schreibt die Kantonspolizei Schwyz in einer Mitteilung. 13 Fahrzeuglenkende mussten gebüsst, drei sogar verzeigt werden. Letztere überschritten die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h mit mehr als 16 km/h. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 78 km/h.

Auch auf der Bergstrasse in Oberarth führte die Polizei Geschwindigkeits­kontrollen durch. 42 der gemessenen 274 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Dies entspricht einer Quote von 15 Prozent.

An der Herrengasse in Schwyz überschritten zehn Prozent der Verkehrsteil­nehmenden die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. 24 mussten gebüsst werden, ein Verkehrsteilnehmer wurde mit 69 km/h gemessen und wird verzeigt.

Die Kantonspolizei Schwyz wird im Rahmen der Kampagne zum Schulanfang weitere Geschwindigkeitskontrollen auf den Schwyzer Schulwegen durch­führen.

sab