Abstimmung
Das Grosswanger Betagtenzentrum kann für 5,1 Millionen Franken erweitert werden

Mit einem Ja-Anteil von 86 Prozent hat die Stimmbevölkerung von Grosswangen einem Sonderkredit für den Anbau des Betagtenzentrums Linde zugestimmt.

Drucken
Das Betagtenzentrum Linde soll um einen Anbau mit Flachdach (Bildmitte) erweitert werden.

Das Betagtenzentrum Linde soll um einen Anbau mit Flachdach (Bildmitte) erweitert werden.

Modellbild: PD

Das Betagtenzentrum Linde kann saniert und erweitert werden. Die Stimmbevölkerung von Grosswangen hat am Sonntag einen entsprechenden Sonderkredit von 5,135 Millionen Franken gutgeheissen. Dies mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 86 Prozent (1200 Ja, 185 Nein). Die Stimmbeteiligung lag bei 64,4 Prozent.

Die Bauarbeiten sind nötig, weil das Gebäude nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht. So soll es künftig nur noch Einzel- und keine Doppelzimmer mehr geben. Geplant sind 52 Betten, in der Summe sind das gleich viele wie heute. Dafür ist ein dreigeschossiger Anbau nötig.

Geschaffen werden soll des Weiteren ein Demenzgarten. Auch eine Fotovoltaikanlage ist geplant, die etwa die Hälfte des jährlichen Energieverbrauchs decken soll. Die Bauarbeiten starten voraussichtlich im nächsten Mai, im August 2024 sollen sie abgeschlossen sein. (jon)