Luzerner Kantonsspital
Leiterin des Spitals Wolhusen wechselt zum Spital Limmattal

Das Luzerner Kantonsspital muss für den Standort Wolhusen eine neue Leiterin oder einen neuen Leiter suchen. Ute Buschmann Truffer wechselt per Mitte 2023 zum Spitalverband Limmattal.

Drucken
Ute Buschmann Truffer

Ute Buschmann Truffer

Bild: PD

Nach rund 15 Jahren beim Luzerner Kantonsspital (Luks) nimmt Ute Buschmann Truffer per Mitte 2023 eine neue Herausforderung an. Die Leiterin des Standorts Wolhusen wird neue Spitaldirektorin des Spitalverbands Limmattal. Die Nachfolgeregelung wird umgehend in Angriff genommen.

«Der Wechsel ist für mich eine einmalige Chance und kommt zum richtigen Zeitpunkt», wird Buschmann Truffer in einer Medienmitteilung zitiert. Die 48-Jährige arbeitet seit 2008 in verschiedenen Funktionen am Luks – zuerst als Riskmanagerin, ab 2011 bis 2014 als Leiterin des Qualitäts- und Riskmanagements und ab 2015 als stellvertretende Departementsleiterin am Standort Wolhusen. Seit 2020 hat die Neurochirurgin die Leitung des Luks Wolhusen inne und ist in dieser Funktion Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Luks-Gruppe.

Benno Fuchs, CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Luks Gruppe, sowie Virginie Schubert, Leiterin Regionen der Luks Gruppe, bedauern es laut Mitteilung sehr, dass Buschmann Truffer das Luks verlässt. Schubert zeigt jedoch Verständnis für den Wechsel von Buschmann Truffer: «Ich verstehe, dass sie nach langer und erfolgreicher Tätigkeit für das Luks nun die Chance packen will, die Leitung eines grösseren Spitalverbands mit einem diversifizierten und integrierten Versorgungsangebot zu übernehmen.» (zim)