Gemeindenachricht
Die Verschuldung in Schüpfheim nimmt zu

Drucken

Bei einem Gesamtaufwand von 25,4 Millionen Franken wird die Gemeinde im kommenden Jahr einen Verlust von 455 219 Franken schreiben. Das führt der Gemeinderat in seiner Botschaft aus. Die Gemeinde hat aber mit über 20 Millionen Franken Reserven genug Eigenkapital, um diesen Aufwandüberschuss zu stemmen. Deshalb soll auch der Steuersatz nicht verändert werden. Für das kommende Jahr sind Investitionen in der Höhe von 4,1 Millionen Franken geplant. Die Nettoschuld pro Einwohner wird in den kommenden Jahren laufend ansteigen. Dies sei den von den Stimmberechtigten bewilligten hohen Investitionen aus der Vergangenheit geschuldet. An der Gemeindeversammlung vom 29. November befindet die Bevölkerung über den Budgetvorschlag. (chm)