Gemeindenachricht
Menznau budgetiert ein Minus

Drucken

Die Gemeinde Menznau budgetiert für 2023 bei einem Gesamtaufwand von rund 25 Millionen Franken einen Aufwandüberschuss von 396 900 Franken. Dies bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 1,95 Einheiten. Wie die Gemeinde in der Botschaft schreibt, müsse erstmals seit 2017 ein Aufwandüberschuss budgetiert werden. Bei den Gesamtinvestitionen von rund 2,5 Millionen Franken und den Investitionseinnahmen von 190000 Franken ergeben sich im Budgetjahr 2023 Nettoinvestitionen von rund 2,3 Millionen Franken. Die Bevölkerung kann am 25. November an der Gemeindeversammlung über das Budget 2023 befinden. (chm)