Luzern
Betrunken und auf Drogen: 34-Jähriger verunfallt in Sursee

In der Nacht auf Samstag verlor ein Mann an der Ringstrasse Nord in Sursee die Kontrolle über sein Auto. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Franken, verletzt wurde niemand.

Drucken

Der Autofahrer fuhr am Samstag, 1 Uhr, in Sursee über den Kreisverkehrsplatz Kotten. Als er auf den rechten Fahrstreifen in Richtung Sursee abbiegen wollte, kam er von der Fahrbahn ab, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Der Lenker habe dabei die Kontrolle über sein Auto verloren. Es sei nach links über die Fahrbahn, den angrenzenden Grünstreifen und die Mittelinsel geschleudert worden und erst auf dem Fahrstreifen Richtung Mauensee zum Stillstand gekommen. Aufgrund der vier defekten Reifen musste das Fahrzeug abtransportiert werden. Beim Unfall entstand gemäss Polizei ein Sachschaden von 8000 Franken.

Eine Atemalkoholprobe beim Autofahrer aus Polen hat ein Ergebnis von 2,02 Promille ergeben, was 1,01 mg/l entspricht. Zudem hat ein Drogenschnelltest ein positives Resultat gezeigt. (tos)