Sursee
Nach Kollision mit Auto: Fussgängerin mit erheblichen Verletzungen ins Spital geflogen

Eine Frau wurde am Donnerstag in Sursee von einem Auto erfasst und dabei erheblich verletzt. Sie musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden.

Drucken
Die St.-Urban-Strasse (links) mündet in die Strasse Schlottermilch (quer im Bild).

Die St.-Urban-Strasse (links) mündet in die Strasse Schlottermilch (quer im Bild).

Screenshot: Google Maps

Am Donnerstag um 18.30 Uhr wurde eine 77-jährige Frau in Sursee von einem Auto erfasst und dabei erheblich verletzt. Die Fahrerin des Autos war auf der St.-Urban-Strasse unterwegs und hatte beabsichtigt, in die Nebenstrasse Schlottermilch Richtung Kreisel Schlottermilch einzumünden, als gleichzeitig zwei Personen die Fahrbahn überquerten. Das teilt die Luzerner Kantonspolizei mit.

Eine der Personen wurde von dem Fahrzeug erfasst und erheblich verletzt. Sie musste mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance ins Spital geflogen werden. Der zweite Fussgänger wurde nur leicht verletzt. Im Einsatz stand auch die Feuerwehr Region Sursee, die den Verkehr umleiten musste. (mha)