KANTON SCHWYZ: Betrügerische Masche mit Telefonanrufen

Über ein Dutzend besorgte Personen haben sich am Freitag aufgrund eines verdächtigen Anrufs bei der Kantonspolizei Schwyz gemeldet. Die Polizei mahnt zur Vorsicht vor der betrügerischen Masche.

Drucken
Teilen

Eine Person erklärte den betroffenen Personen in gebrochenem Englisch, dass sie von der Firma Microsoft sei und dass es ein Problem mit dem Computer der angerufenen Person gäbe. Sie wurden dann aufgefordert, den Computer zu starten und anschliessend auf einer Website die Kreditkartenangaben einzugeben, damit das Computerproblem gelöst werde.

Nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz handelt es sich bei diesem Vorgehen um eine bekannte Betrugsmasche. Dabei sollen Programme aus dem Internet installiert, infizierte Websites besucht oder via Registrierungsanpassungen Zugang zu einem Computer verschafft werden. Glücklicherweise hätten die Betroffenen korrekt reagiert: Sie seien nicht auf die Forderungen eingegangen und haben das Telefonat sofort beendet, wie die Kantonspolizei Schwyz weiter schreibt.

Die Polizei ruft die Bevölkerung zu besonderer Vorsicht auf, wenn für eine dem Nutzer nicht bekannte Dienstleistung Kreditkarteninformationen eingefordert werden. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Microsoft und andere Softwarehersteller nie unangemeldet oder unaufgefordert Supportanrufe tätigen, um Computerprobleme zu beheben.

pd/chg

Hinweis

Weitere Informationen zum Thema Betrug im Internet finden sich auf den Homepages der Schweizerischen Kriminalprävention www.skppsc.ch und der Kantonspolizei Schwyz www.sz.ch/polizei.