KANTON SCHWYZ: Die Gemeinden schreiben Rekordzahlen

Am Sonntag beschloss der Kanton Schwyz Steuererleichterungen. Die Gemeinden können dies verkraften, wie neuste Zahlen zeigen.

Merken
Drucken
Teilen
(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

(Symbolbild Manuela Jans/Neue LZ)

27 der 30 Gemeinden des Kantons Schwyz konnten in den letzten Wochen und Monaten für 2008 einen Ertragsüberschuss präsentieren. In den Gemeinden ist die Steuerkraft im letzten Jahr erneut angestiegen. Sie erreichte den Rekordwert von 1996 Franken pro Einwohner. Das sind laut Finanz-departement die höchsten Werte, die je statistisch erhoben worden seien. Besonders gut stehen Wollerau und Freienbach da. In Wollerau beträgt die Steuerkraft pro Einwohner 6500 Franken, in der Nachbargemeinde Freienbach 5300 Franken.

Diese Schwyzer Gemeinden haben überdies keine Schulden, verfügen über 50 und 70 Millionen Franken Eigenkapital (mit Ausnahme der Gemeinde Morschach) und Finanzausgleichs. Wegen ihrer guten Situation seien die Schwyzer Gemeinden für einen Rückgang der Steuereinnahmen in den nächsten Jahren gewappnet, heisst es dazu im kantonalen Finanzdepartement.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.