KANTON SCHWYZ: Holzer beim Fällen einer Tanne schwer verletzt

Ein schwer verletzter Holzer und zwei leicht Verletzte nach einem Selbstunfall: Am Wochenende kam es im Kanton Schwyz zu mehreren Zwischenfällen.

Drucken
Teilen
Ein Holzer wurde in Altendorf beim Fällen einer Tanne schwer verletzt und musste mit der REGA ins Spital gebracht werden. (Symbolbild) (Bild: Nadia Schärli /  Neue LZ)

Ein Holzer wurde in Altendorf beim Fällen einer Tanne schwer verletzt und musste mit der REGA ins Spital gebracht werden. (Symbolbild) (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Im Kanton Schwyz ist es am Wochenende zu mehreren Zwischenfällen gekommen. So ist in Altendorf am Samstagnachmittag ein 69-Jähriger beim Holzen verunfallt. Er war gerade dabei, im Gebiet «Dänisried» eine Tanne zu fällen, als bei einem morschen Baum unmittelbar nebenan das oberste Stück abbrach und den Holzer traf. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit der REGA ins Universitätsspital Zürich geflogen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich in Rothenthurm eine Selbstkollision. Eine 24-Jährige war auf der Hauptstrasse in Richtung Schwyz unterwegs, als sie im Dorf Rothenthurm vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs von der Strasse abkam und frontal in eine Hausmauer prallte. Die Lenkerin sowie der Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. 

pd/chg