KANTON SCHWYZ: In Schwyzer Läden gehen Diebe um

Vorsicht Diebstahl: Die Polizei warnt vor Dieben in Einkaufszentren. Die Diebe haben es dabei vorallem auf Portemonnaies abgesehen.

Merken
Drucken
Teilen
Oft lassen Passanten ihr Portemonnaie offen liegen (gestellte Szene). (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Oft lassen Passanten ihr Portemonnaie offen liegen (gestellte Szene). (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

In diesem Jahr sind der Kantonspolizei Schwyz bereits 17 Portemonnaie-Diebstähle in Einkaufszentren gemeldet werden. Davon ereigneten sich acht seit dem 1. März, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Die Diebe nutzten den Umstand, dass die Portemonnaies in Taschen auf dem Einkaufswagen deponiert waren und entwendeten entweder die ganze Tasche oder die darin befindlichen Geldbörsen. Betroffen sind laut Mitteilung Einkaufszentren im gesamten Kantonsgebiet.

Die Polizei mahnt zu erhöhter Vorsicht im Gedränge auf Plätzen, an Haltestellen, in Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs, in Bahnhöfen und in Einkaufszentren. Taschendiebe sind an solchen Stellen besonders aktiv und gehen auf Tuchfühlung

pd/rem

So schützen Sie sich vor Diebstählen

  • Versorgen Sie Ihr Portemonnaie in einer Tasche mit Reissverschluss. Eine Geldbörse in der Gesässtasche, im Einkaufskorb oder in einer offenen Tasche ist für Diebe eine leichte Beute.
  • Lassen Sie eine deponierte Tasche nicht aus den Augen.
  • Deponieren Sie keine Taschen mit Geld oder einem Portemonnaie im Einkaufswagen.
  • Lassen Sie sich unter keinen Umständen ins Portemonnaie schauen.
  • Falls Ihnen das Portemonnaie trotzdem gestohlen wird oder abhanden kommt, lassen Sie bei der Bank unverzüglich Ihre Kreditkarten sperren. Melden Sie den Diebstahl und Angaben zur mutmasslichen Täterschaft bei der Polizei.