KANTON SCHWYZ: Ist Bruno Suter doch wieder im Rennen?

Am Sonntag hat sich der Muotathaler Bruno Suter aus dem Regierungsratsrennen genommen. Am Montag war er sich nicht mehr so sicher.

Drucken
Teilen
Bruno Suter ist nicht mehr sicher, ob er sich wirklich vom Regierungsratsrennen zurückziehen soll. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Bruno Suter ist nicht mehr sicher, ob er sich wirklich vom Regierungsratsrennen zurückziehen soll. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Die Wahlstrategen der Parteien analysieren das Resultat des ersten Wahlgangs der Regierungsrats-Ersatzwahlen im Kanton Schwyz. Und kommen dabei zu fast deckungsgleichen Resultaten.

Mit einer Ausnahme: Der Kandidat der Mehrheitsparty, Bruno Suter, könnte trotz anders lautender Mitteilung nun doch im zweiten Wahlgang antreten. Sofern seine Wahlhelfer das möchten. «Sie sollen entscheiden. Wenn sie wollen, trete ich nochmals an», so Suter. Klar sei für ihn momentan nur, dass er sich jedenfalls Zeit lasse mit der Mitteilung, ob er am zweiten Wahlgang vom 13. Juni teilnehmen werde oder nicht.

Die übrigen Parteien werden an ausserordentlichen Versammlungen über das weitere Vorgehen beraten. Momentan dürften die Kandidaten der CVP, der FDP und der SVP wieder antreten. Die SVP hat angekündigt, in der Zeit bis zum 13. Juni den Ton zu verschärfen.

Harry Ziegler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.