KANTON SCHWYZ: Kaminbrand, verkohlte Wurst und technischer Defekt

Gleich drei Mal mussten Feuerwehren im Kanton Schwyz am vergangenen Wochenende wegen Bränden ausrücken. Die Ursachen waren alle unterschiedlicher Natur.

Drucken
Teilen
Am vergangenen Wochenende hat es im Kanton Schwyz drei Mal gebrannt. (Symbolbild Neue LZ)

Am vergangenen Wochenende hat es im Kanton Schwyz drei Mal gebrannt. (Symbolbild Neue LZ)

Am Freitag stellte eine Hausbewohnerin an der Grossbachstrasse in Gross kurz nach 15 Uhr eine Rauchentwicklung im Keller eines Hauses fest und brachte sich und ihre Kinder in Sicherheit. Noch bevor die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln vor Ort eintraf, konnte ein herbeigeeilter Mann den Brand im Heizungsraum löschen. Gemäss ersten Erkenntnissen ist der Brand auf einen technischen Defekt zurückzuführen.

Am Samstagmorgen um 5 Uhr wurde die Feuerwehr in Lachen alarmiert, weil jemand eine Rauchentwicklung in einer Wohnung feststellte. Die ausgerückten Feuerwehren Lachen und Altendorf konnten die Ursache jedoch in einer anderen Wohnung feststellen. Aus Versehen war der Kochherd noch eingeschaltet und eine Wurst in der Pfanne verkohlte.

Die Feuerwehr Vorderthal musste am Sonntag kurz vor 18 Uhr an die Satteleggstrasse ausrücken. Wegen eines Wespennests war ein Kaminbrand ausgebrochen, den die Feuerwehr rasch löschen konnte.

pd/shä