KANTON SCHWYZ: Koordinierte Polizeiaktion in Schwyz - Acht Personen verhaftet

In einer koordinierten Polizeiaktion nach Ostern hat die Kantonspolizei Schwyz acht Männer verhaftet. Gegen sie laufen Ermittlungen wegen Diebstahls, illegalen Aufenthalts, Glücksspiels und Hanfanbaus.

Drucken
Teilen
Symbolbild polizeiliche Verhaftung. (Symbolbild: Keystone)

Symbolbild polizeiliche Verhaftung. (Symbolbild: Keystone)

Wie die Schwyzer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte, werden ein Marokkaner und vier Algerier im Alter zwischen 19 und 44 Jahren verschiedener Diebstahldelikte beschuldigt. Ein 53-jähriger Schweizer wird die Förderung des illegalen Aufenthaltes sowie des Betreibens einer Hanf-Indooranlage zur Last gelegt. Einem 57-jährigen Kroaten und einem 54-jährigen Bosnier wird Hehlerei und illegales Wettspiel vorgeworfen.

Zwei Personen sind wieder auf freiem Fuss, die übrigen sind in Untersuchungshaft. Ob oder inwieweit die einzelnen Delikte untereinander in Verbindung stehen, schreibt die Polizei nicht. Klar ist aber, dass sich alle Beschuldigten vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

sda/mbo