KANTON SCHWYZ: Kündigung von Kantonsarzt und Stellvertreter

Der amtierende Kantonsarzt Martin C. Amstutz hat seine Stelle auf Ende Juni 2009 gekündigt. Sein Stellvertreter Bernhard Zumsteg wird nebenamtlicher Richter am kantonalen Verwaltungsgericht.

Drucken
Teilen
Kantonsarzt Martin C. Amstutz hat seine Stelle auf Ende Juni 2009 gekündigt. (Archivbild Harry Ziegler/Neue SZ)

Kantonsarzt Martin C. Amstutz hat seine Stelle auf Ende Juni 2009 gekündigt. (Archivbild Harry Ziegler/Neue SZ)

Martin C. Amstutz hat seine Stelle am 1. Januar 2006 angetreten. Als erster vollamtlicher Kantonsarzt im Kanton Schwyz war er sowohl zuständig für die medizinische Leitung des koordinierten Sanitätsdienstes als auch fachlicher Vorgesetzter der Bezirks- und Schulärzteschaft sowie Leiter des Schulgesundheitsdienstes. Wie es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Schwyz heisst, war er zudem für verschiedene Projekte im Zusammenhang mit der medizinischen Versorgung der Bevölkerung verantwortlich.

Unter anderem habe er den kantonalen Pandemieplan sowie eine Studie zur ausserkantonalen medizinischen Spezialversorgung erarbeitet und Grundlagenarbeiten zur geriatrischen Versorgung im Kanton Schwyz gemacht, heisst es weiter. In den letzten Monaten befasste er sich mit der Reorganisation des Bezirksarztwesens.

Neue Tätigkeit als nebenamtlicher Richter
Ebenfalls auf Ende Juni 2009 hat der stellvertretende Kantonsarzt Bernhard Zumsteg seine Kündigung eingereicht, schreibt die Staatskanzlei. Er war seit dem 1. Juli 2005 für die Vertretung des Kantonsarztes zuständig, heisst es weiter. Er war aktives Mitglied im koordinierten Sanitätsdienst und bei engagierte sich bei der Einführung der sanitätsdienstlichen Ersteinsatzelemente in den Gemeinden.

Bernhard Zumsteg wurde vor kurzem als nebenamtlicher Richter ans Verwaltungsgericht gewählt. Da sich diese beiden Funktionen gemäss geltender Rechtsordnung nicht vereinbaren lassen, hat er sich für die neue Herausforderung am Gericht entschieden, heisst es.

Die offenen Stellen werden in den nächsten Wochen zur Wiederbesetzung ausgeschrieben.

ana