KANTON SCHWYZ: Kultur in einer grossen Runde diskutiert

Im Kanton Schwyz haben sich die für Kultur verantwortlichen Behörden getroffen. Künftig soll jährlich eine solche Diskussionsplattform stattfinden.

Drucken
Teilen

20 Gemeinden und 5 Bezirke sandten ihre Kulturverantwortlichen am 7. Juni nach Biberbrugg. Wie es in einer Mitteilung des Schwyzer Bildungsdepartements heisst, stand die Präsentation und Diskussion des Kulturraum-Berichts im Zentrum der Veranstaltung. Längerfristig soll ein regelmässiger Austausch im Bereich Kulturförderung etabliert werden.

Gemeinden und Bezirke stehen in der lokalen Kulturförderung in der Pflicht. Dies zeigen laut Mitteilung auch die Ergebnisse des Berichts «Kulturräume im Kanton Schwyz». So seien zum Beispiel dezentrale Kulturraum-Lösungen gefragt.

Der Kanton sehe seine Rolle eher ergänzend zum Beispiel in der finanziellen Unterstützung von Projekten und Veranstaltungen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. An dieser Strategie wolle der Regierungsrat auch künftig festhalten. Auch im Kantonsrat sei dieser Grundsatz unterstützt worden.

In der Diskussion hätten die anwesenden Kulturverantwortlichen mehrheitlich Verständnis für die Haltung des Regierungsrates gezeigt und teilten dessen Ansicht über die Aufgabenteilung im Bereich Kulturförderung. Künftig soll der Austausch jährlich stattfinden.

ana