KANTON SCHWYZ: Noch nie sind so viele Lehrer ausgetreten

209 Lehrpersonen sind im laufenden Schuljahr ausgetreten. Das sind so viele wie noch nie. Doch die Zahl der Lehrpersonen blieb in etwa gleich – genau wie die Zahl der Schüler.

Drucken
Teilen
Schüler am Kollegium Schwyz. (Archivbild Anina Jurt/Neue SZ)

Schüler am Kollegium Schwyz. (Archivbild Anina Jurt/Neue SZ)

Effektiv arbeiten dieses Schuljahr 1758 Lehrpersonen auf der Volksschulstufe – das sind 17 mehr als im vergangenen Jahr, heisst es in der Lehrpersonenstatistik 2008/09 des Bildungsdepartementes. Allerdings sei die Zahl der Austritte in den letzten zehn Jahren nie so hoch gewesen – sie stieg gegenüber 2007/08 um etwa einen Drittel; von 155 auf 209 ausgetretene Lehrkräfte.

Ein Drittel der austretenden Lehrpersonen hat den Schulort gewechselt, 22 wurden pensioniert. Die Zahl der Eintritte hat leicht zugenommen, von 218 auf 226. Um 10 Prozent zugenommen hat die Zahl der Lehrpersonen mit Teilzeitpensen über 50 Prozent.

Schülerzahlen im Kanton Schwyz stabil
9,2 Prozent mehr Schüler besuchen den öffentlichen Kindergarten, schreibt das Bildungsdepartement des Kantons Schwyz in der Schulstatistik 2008/09. Arth, Altendorf und Tuggen führen neu den Zweijahreskindergarten. In der öffentliche Primarschule habe die Schülerzahl in den Regelklassen um 1,2 Prozent abgenommen, bei den Kleinklassen gar um 14,3 Prozent.

Die Schülerzahl in den Berufsschulen ist laut Schulstatistik um 5,8 Prozent gestiegen. Die Gesamtzahl der Mittelschüler im Kanton Schwyz ist gegenüber dem letzten Schuljahr nur leicht gestiegen, von 1980 auf 2006 Schüler. Die Anzahl der Studierenden an Fachhochschulen sei um rund zehn Prozent angestiegen. Die Zahl der Schwyzer Studierenden an den universitären Hochschulen hat leicht zugenommen (1 Prozent).

ana