KANTON SCHWYZ: Sieben Unfälle innert zwei Stunden wegen Schneegestöber

Wegen starkem Schneetreiben ist es am Donnerstagmittag zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen im Kanton Schwyz gekommen. Eine Fussgängerin wurde dabei von einem Auto erfasst.

Drucken
Teilen
Wegen starken Schneefällen ereigneten sich mehrere Unfälle im Kanton Schwyz. Hier ereignete sich eine Frontalkollision. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Wegen starken Schneefällen ereigneten sich mehrere Unfälle im Kanton Schwyz. Hier ereignete sich eine Frontalkollision. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

In fünf von sieben Fällen handelte es sich um Selbstkollisionen, wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Medienmitteilung schreibt. In den anderen beiden Unfällen fuhr ein Auto auf und ein anderes kollidierte frontal, da das Fahrzeug zu schnell unterwegs war und auf die Gegenfahrbahn geriet. Die Verkehrsunfälle geschahen alle innerhalb von zwei Stunden.

Bei einem anderen Unfall auf der Bahnhofstrasse in Schwyz verletzte sich eine Fussgängerin kurz nach 12 Uhr beim Überqueren des Fussgängerstreifens, als ein herannahender Personenwagen die Passantin erfasste und zu Boden schleuderte. Die 47-Jährige erlitt unbestimmte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht.

Kurzzeitig kam es zu Verkehrsbehinderungen, da ein halbes Dutzend Lieferwagen und Lastwagen stecken blieben.

pd/fmü