KANTON SCHWYZ: Skisaison: Rekordjahr bleibt unangetastet

Für die Skiregionbetreiber im Kanton Schwyz war die letztjährige Wintersaison ein Rekord – und bleibt es. Da konnten auch die Osterfeiertage nichts mehr ändern.

Drucken
Teilen
Der diesjährige Winter brachte den Skiregionen gute Besucherzahlen, aber keinen Rekord. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Der diesjährige Winter brachte den Skiregionen gute Besucherzahlen, aber keinen Rekord. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Der Frühling erwacht, Ostern ist vorüber, und auch die Skisaison im Kanton Schwyz geht dem Ende zu. Rückblickend sind die Verantwortlichen der Schwyzer Skigebietbetreiber mit dem Winter zufrieden. Doch trotz des konstant vorhandenen Schnees blieb ein Rekord aus, teilweise wegen schlechter Witterungsverhältnisse. So zeigte sich das Wetter auch über die Osterfeiertage nicht von seiner besten Seite.

Dennoch konnten die Skiregionen in diesem Winter überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen. Die Rigi-Bahnen konnten ihre Gesamtfrequenzen gar um 9 Prozent steigern. Auf dem Stoos zogen besonders die Schweizer Meisterschaften im Ski alpin grosse Scharen an. «Wir zählten über 12'000 Gäste», sagt Bruno Lifart, Verwaltungsratsdelegierter der Sportbahnen Schwyz-Stoos-Fronalpstock AG.

Irene Infanger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.