KANTON SCHWYZ: SVP fordert unabhängige Untersuchung

Der Präsident des Schwyzer Kantonsgerichts hat keine Lehren aus dem Fall Lucie gezogen, sagt die SVP. Und verlangt eine Untersuchung.

Drucken
Teilen

Der Schwyzer Kantonsgerichtspräsident Martin Ziegler ist wieder wegen seiner Handhabung von Handydaten in die Schlagzeilen geraten. Diesmal im Fall der getöteten 17-jährigen Schwyzerin Boi Ngoc Nguyen.

Die Parallelen zum Fall Lucie seien kaum zu übersehen, schreibt die SVP des Kantons Schwyz in einer Mitteilung. Die Parteileitung fordert, wie im Fall Lucie, eine parlamentarische Untersuchung. Allerdings eine unabhängige. Im Fall Lucie stattete der Kantonsrat die Rechts- und Justizkommission mit den Befugnissen einer Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) aus.

Die Forderung der SVP nach einer erneuten PUK kommt bei den anderen Parteien nicht gut an. So bezeichnen CVP und FDP das Ganze als Sommertheater. Und auch in der Geschäftsleitung der kantonalen SP ist der Fall momentan kein Thema.

Harry Ziegler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.