Kantone sperren Tunnels temporär

Im September werden in Luzern, Ob- und Nidwalden verschiedene Tunnels für kurze Zeit gesperrt werden. Grund dafür sind Reinigungsarbeiten.

Drucken
Teilen
Der Kirchenwaldtunnel bei Stansstad. (Bild: Corinne Glanzmann)

Der Kirchenwaldtunnel bei Stansstad. (Bild: Corinne Glanzmann)

Wie die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur in einer Medienmitteilung schreibt, werden im September auf den Nationalstrassen in Luzern, Ob- und Nidwalden verschiedene Tunnels gesperrt. Sie werden in dieser Zeit gereinigt. Die Umleitungen sind jeweils signalisiert.

  • Kanton Luzern: Am 6. September wird der Sonnenberg (Fahrbahn Nord) von 22 Uhr bis 5 Uhr total gesperrt sein. Ebenso der Reussport (Fahrbahn Nord) am 7. September, von 0.30 Uhr bis 5 Uhr. Am 17. und 18. September ist der Spier-Tunnel (Schlund), von 19.30 Uhr bis 5 Uhr, gesperrt. Es gibt Gegenverkehr.
  • Kanton Nidwalden: Der Kirchenwaldtunnel ist am 24. und 25. September in Fahrrichtung Süd von 20 Uhr bis 5 Uhr gesperrt. Die Fahrbahn Nord vom 26. und 27. September, auch von 20 Uhr bis 5 Uhr. Die Umleitung erfolgt jeweils über die Kantonsstrasse.
  • Kanton Obwalden: Am 10. und 11. September ist der Tunnel in Giswil, von 7.30  Uhr bis 18 Uhr, gesperrt. Vom 19. bis 20. September der Lopper, von 20 Uhr bis 5.30 Uhr. In Sachseln ist der Tunnel Zollhaus vom 12., 13. und 14. September von 5 Uhr bis 15.30 Uhr gesperrt. Die Umleitungen erfolgen jeweils über die Kantonsstrassen.   


Hier sehen Sie eine Übersicht über sämtliche Tunnelarbeiten in den verschiedenen Kantonen.

pd/ks