120 Pfadfinder suchen nach vermisstem Walter

Der Pfadi-Corp Sonnenberg hat am Samstag einen Postenlauf veranstaltet. Konnten die 120 Jugendlichen den Vermissten finden?

Drucken
Teilen
Die Pfadfinder auf der Suche nach Walter. (Bild: pd)

Die Pfadfinder auf der Suche nach Walter. (Bild: pd)

Am Samstagmorgen trafen sich die Pfadis aus Meggen, Malters und Kriens in Kriens für ihren jährlichen Corpslauf. Dieses Jahr stand der Anlass ganz unter dem Motto „Wo ist Walter?“. 120 Jugendliche in 14 Gruppen machten sich auf den Weg, um an diversen Posten Punkte zu sammeln, welche dann in Hinweise auf den geographischen Verbleib oder das Aussehen von Walter getauscht werden konnten.

«Die Posten verteilten sich vom Roggern bis zum Feldmühle-Schulhaus und vom Gigeliwald bis zum Meiersmatt-Schulhaus und wurden teils mit Grips, teils mit purer Muskelkraft und ab und zu auch mit Schnelligkeit gelöst», schreibt das Organisationskommitee in einer Mitteilung. Der Walter wurde dann von der Wolfs-Gruppe aus Kriens gefunden. «Aufgrund des hervorragenden Einsatzes an den Posten konnten aber Spica aus Kriens sowie die 1. Stufe aus Malters über Preise jubeln», heisst es in der Mitteilung weiter.

pd/sab

Aktuelle Nachrichten