KANTONSRAT: Grüne scheiden trotz Wiederwahl aus Schwyzer Parlament aus

Im Kanton Schwyz sind die Grünen ab der diesen Monat beginnenden neuen Legislatur nicht mehr im Parlament vertreten. Die bisherige Kantonsrätin Birgitta Michel Thenen, die einzige Grüne im Parlament, verzichtet trotz Wiederwahl auf das Amt, das sie 2012 erobert hatte.

Drucken
Teilen
Birgitta Michel Thenen. (Archivbild)

Birgitta Michel Thenen. (Archivbild)

Die Staatskanzlei Schwyz hat am Dienstag eine entsprechende Meldung des «Bote der Urschweiz» bestätigt. Die 53-jährige Michel Thenen hatte der SP-Fraktion angehört und in der Gemeinde Schwyz auch auf einer gemeinsamen Liste mit der SP kandidiert. Für sie rückt SP-Mitglied Urs Heini nach. Damit werden die Grünen nicht mehr im Parlament vertreten sein. Michel Thenen hatte im März für den Schwyzer Regierungsrat kandidiert.

Toni Reichmuth, Präsident der Grünen, bedauerte auf Anfrage den früh nach den Wahlen vom März erfolgten Rücktritt. Michel Thenen ziehe aus dem Kanton weg, sagte er. Für bestqualifizierte Leute mit grosser Erfahrung gebe es im Kanton Schwyz nur wenige Arbeitsplätze.

Den Grünen des Kantons Schwyz geht mit dem Wegzug der Kantonsrätin nach Angaben von Reichmuth eine Identifikationsfigur verloren. Es sei aber auch die Chance, dass die Gründergeneration, zu der auch er selbst gehöre, den Stab den Jüngeren übergäben. (sda)