KANTONSRAT SZ: Die Beschlüsse des Schwyzer Kantonsrates in Kürze

Der Schwyzer Kantonsrat hat am Mittwoch an seiner ersten Sitzung der neuen Legislatur:

Drucken
Teilen
Blick auf den Schwyzer Talkessel mit dem Lauerzersee (rechts), dem Urmiberg (Mitte) und dem Vierwaldstättersee (links). (Bild: Keystone/Anthony Anex)

Blick auf den Schwyzer Talkessel mit dem Lauerzersee (rechts), dem Urmiberg (Mitte) und dem Vierwaldstättersee (links). (Bild: Keystone/Anthony Anex)

- die Ergebnisse der Kantonsratswahlen und jene der Regierungsratswahlen vom März 2016 mit jeweils 98 zu 0 Stimmen erwahrt.

- die Kantonsräte Urs Heini (SP, Schwyz) und Urs Bürgler (SVP, Lachen) als gewählt erklärt (Ersatzwahl).

- Christoph Räber (FDP, Hurden) mit 97 zu 0 Stimmen zum neuen Präsidenten des Schwyzer Kantonsrats gewählt. Der Freisinnige mit Jahrgang 1967 gehört seit 2008 dem Kantonsrat an.

- die Vorlage zum neuen Planungs- und Baugesetz mit 88 zu 5 Stimmen von der Traktandenliste genommen. Der Antrag kam von der Regierung, die das neue Gesetz überarbeiten will, nachdem viele Änderungsanträge eingegangen waren.

- den Präsidenten der Schwyzer Kantonalbank, Kuno Kennel, mit 98 Stimmen in seinem Amt bestätigt sowie vier amtierende und vier neue Bankräte gewählt.

- Staatsschreiber Mathias Brun mit 94 Stimmen in seinem Amt bestätigt.

- Oberstaatsanwältin Carla Contratto mit 96 Stimmen in ihrem Amt bestätigt.

- acht Mitglieder des Erziehungsrats gewählt respektive bestätigt.

- mit der Debatte der Staatsrechnung 2015 und des Rechenschaftsberichts der Regierung begonnen. Die Debatte wird am Donnerstag fortgesetzt. (sda)