Kein Geld für die Rothenfluh Bahn

Vier alt Kantonsräte wollen vom Bezirk 2,5 Millionen für die neue Rotenfluhbahn. Der Bezirksrat spricht sich jetzt gegen diesen Beitrag aus.

Drucken
Teilen
Die Masten der alten Rotenfluhbahn wurden vor wenigen Wochen vom Militär abgebrochen. (Bild: Erhard Gick/Neue SZ)

Die Masten der alten Rotenfluhbahn wurden vor wenigen Wochen vom Militär abgebrochen. (Bild: Erhard Gick/Neue SZ)

Das Stimmvolk wird sich in nächster Zeit wiederholt mit dem Projekt für eine neue Rotenfluh Bahn befassen müssen. Am 25. September stimmt die Gemeinde Schwyz über einen Baubeitrag von 1,8 Millionen Franken ab. Und am 11. März 2012 soll dazu auch eine Bezirksabstimmung stattfinden. Dort wird es um die Einzelinitiative der vier alt Kantonsräte Theo Schürpf, Mark Weber, Xaver Schelbert und Andy Tschümperlin gehen. Ihre Einzelinitiative verlangt vom Bezirk Schwyz einen Baubeitrag von 2,5 Millionen Franken.

Jetzt empfiehlt der Schwyzer Bezirksrat diese Einzelinitiative zur Ablehnung. Die neue Rotenfluh Bahn, die 13 Millionen Franken kosten soll, würde in erster Linie auf die Tourismusförderung ausgerichtet, hält der Bezirksrat fest. Begründung: Die Bahn ei in erster Linie ein touristisches Vorhaben, für das nicht öffentliche Gelder herangezogen werden könnten.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.