KINDER IN NOT: 22 Kinder aus Ostdeutschland zu Besuch

Anfang Juli kommen 22 Kinder aus Ostdeutschland am Bahnhof Luzern an. Sie werden Ferien in der Zentralschweiz machen.

Merken
Drucken
Teilen
Kovive-Kinder in den Ferien. (Bild pd)

Kovive-Kinder in den Ferien. (Bild pd)

Am 2. Juli kommen laut einer Mitteilung des Schweizer Kinderhilfswerkes Kovive am Bahnhof Luzern 22 Kinder aus Ostdeutschland an. Sie kommen in die Ferien zu ihren Gastfamilien in der Zentralschweiz.

Bei ihren Gastfamilien können die Kinder laut Mitteilung «sorglose Sommerferien geniessen». Kovive vermittelt seit 56 Jahren Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich an Gastfamilien. Die Kinder sind während zwei bis fünf Wochen in den Ferien. Mehr als 65 Prozent der Kinder verbringen ihre Ferien laut Mitteilung «während vielen Jahren in der gleichen Gastfamilie».

ana