Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KIRCHE: Urban Federer neuer Abt von Einsiedeln

Der neue Abt des Klosters Einsiedeln heisst Urban Federer. Papst Franziskus hat seine Wahl am Dienstag in einem Schreiben bestätigt.
Der neue Abt des Klosters Einsiedeln, Urban Federer (Bild: PD)

Der neue Abt des Klosters Einsiedeln, Urban Federer (Bild: PD)

Der 45-jährige Federer folgt auf Martin Werlen (51). Federer wirkte bisher als Dekan und damit als Stellvertreter des Abtes. Die Klostergemeinschaft hatte Werlens Nachfolger am 23. November erkoren. Federer wurde im Vorfeld der Wahl immer wieder als Favorit genannt.

Federer stammt aus dem Kanton Zürich. Er absolvierte die Stiftsschule in Einsiedeln und trat 1988 in die Klostergemeinschaft ein. Am 11. Juni 1994 wurde er zum Priester geweiht. Im Jahr 1999 schloss er ein Literatur- und Geschichtsstudium an der Universität Freiburg mit dem Lizentiat ab. Im Jahr 2007 erlangte er den Doktortitel in Germanistik. Federer unterrichtet Deutsch an der Stiftsschule Einsiedeln. Er ist zudem Redaktor der Klosterzeitschrift Salve.

Federer gilt als kommunikative Persönlichkeit. Ihm wird zugetraut, den offenen Stil seines Vorgängers Werlen weiterzupflegen. Wie Werlen verfügt Federer über einen Twitter-Account und ein Facebook-Profil.

Pater Urban Federer wird der 59. Vorsteher der im Jahr 934 gegründeteten Benediktinerabtei. Er soll am 22. Dezember eingesetzt werden, wie das Kloster mitteilt.

Werlen verabschiedet sich auf Twitter

Federer wurde von der Klostergemeinschaft für eine Amtszeit von zwölf Jahren gewählt. Als Abt von Einsiedeln steht er auch dem Frauenkloster Fahr AG vor und ist Mitglied der Schweizerischen Bischofskonferenz.

Werlen twitterte kurz vor dem Mittag: «Mit grosser Dankbarkeit verabschiede ich mich jetzt von der Twitterfamilie. Habe hier sehr viel gelernt!»

kä/sda/rem

Mehr zu Abt Urban Federer<br /> am 11. Dezember in der Neuen LZ.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.