Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Klasse 1 bis 4: So wertet die Jury

Wettvorträge Die Bewertungskriterien für Jodlerinnen und Jodler sind in drei Sparten aufgegliedert, die von jeweils einem Jurymitglied bewertet werden: Tongebung/Aussprache, Rhythmik/Dynamik und harmonische Reinheit. Jedes der drei Jurymitglieder beurteilt eine dieser Einzeldisziplinen mit maximal 10 Punkten. Jedes Jurymitglied beurteilt zusätzlich den Gesamteindruck und gibt dafür maximal 10 Punkte. Die maximal zu erreichende Punktzahl ist 60. Die Leistungen werden nach einem Punkteschema klassiert. Klasse 1 (sehr gut): 60,0 bis 54,0 Punkte; Klasse 2 (gut): 53,5 bis 48,0 Punkte; Klasse 3 (befriedigend): 47,5 bis 42,0 Punkte; Klasse 4 (ungenügend): unter 42 Punkte. Das eidgenössische Jodlerfest findet alle drei Jahre statt. Wer sich an einem Unterverbandsfest (der eidgenössische Jodlerverband zählt 5 Unterverbände) die Note 1 (sehr gut) oder die Note 2 (gut) erjodelt hat, ist für das Eidgenössische qualifiziert. (mvg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.