Kollision auf verschneiter A14 bei Goldau

Am Montag kam es auf Schwyzer Strassen gleich zu zwei Unfällen: Auf der verschneiten A4 in Goldau wurde eine Person leicht verletzt. In Hurden kam es zu einem Auffahrunfall, wobei sich zwei Personen mittelschwere Verletzungen zuzogen.

Drucken
Teilen
Schnee auf der Fahrbahn: Unfall auf der A14. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Schnee auf der Fahrbahn: Unfall auf der A14. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Wie die Kantonspolizei Schwyz am Dienstag mitteilte, fuhr ein 21-Jähriger am Montag um 17.30 Uhr von Goldau Richtung Küssnacht. Er verlor auf der schneebedeckten Autobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses kollidierte mit der rechten Leitplanke und schleuderte dann zurück auf die Fahrbahn, wo es von einem Auto angefahren wurde. Dessen 28-jähriger Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt.

Ebenfalls am Montag kam es auf der Seedammstrasse in Hurdenzu einer Auffahrkollision mit zwei Autos. Um 22.15 Uhr kollidierte ein 22-jähriger PW-Lenker vor dem «Rosshorn» mit dem Heck eines vorausfahrenden Fahrzeuges, welches plötzlich abbremste. Der 28-jährige Lenker des vorderen Fahrzeuges erlitt mittelschwere Verletzungen. Die 18-jährige Beifahrerin im hinteren Fahrzeug zog sich beim Auffahrunfall Kopf- und Nackenverletzungen zu. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

sda/bep

Angaben zum Unfallhergang sind telefonisch an die Kantonspolizei Schwyz zu richten: 041 819 29 29.