KONJUNKTUR: Gute Wachstumsprognosen für Zentralschweiz

Bei den Forschern des BAK Basel gilt die Zentralschweiz schweizweit als Wachstumsleader. Das zeigen die jüngsten Prognosen.

Drucken
Teilen
Das reale BIP-Wachstum in der Schweiz für 2010. (Quelle Bak)

Das reale BIP-Wachstum in der Schweiz für 2010. (Quelle Bak)

1,7 Prozent: Soviel soll das reale Bruttoinlandprodukt in der Zentralschweiz 2010 wachsen. Das sagen die Basler Konjunkturforscherstelle (Bak). Kein anderer Landesteil weist ein solch hohes Wachstum aus. Die Zentralschweiz würde vorallem von ihrer Ausgewogenheit, guten Standortbedingungen und Sondereffekten profitieren.

Während die Forscher das Wachstum in den Kantonen Luzern, Nidwalden und Schwyz mit 1,4 Prozent beziffern, stehen Obwalden mit 1,8 Prozent sowie Uri und Zug mit mehr als 1,8 Prozent Wachstum da.

Arbeitslosigkeit steigt
Im Verlauf des vergangenen Jahres hat sich die Arbeitslosenquote in allen Regionen der Schweiz kontinuierlich erhöht. Da der Arbeitsmarkt der realen Entwicklung hinterher läuft, ist im Jahresdurchschnitt 2010 in allen Regionen von einem leichten Rückgang der Erwerbstätigenzahl auszugehen.

rem